Online-Rallyes

 

Was sind Online-Rallyes?

Eine Online-Rallye ist eine gamebasierte Makro-Methode des Online-Lernens. Abgeleitet aus face-to-face Rallyes, die bekannteste ist wohl die Schnitzejagd, erschließen sich Lernende in einer Online-Rallye storybasiert ein Themenegebiet. Herzstück jeder Online-Rallye sind die Activities, die die Aktivitäten der Lernenden vorantreiben und als roter Faden dienen. Die Grundlage jeder Online-Rallye stellt das jeweilige vom Lehrenden zu definierende Spielkonzept dar.

mehr Details (PDF)

Wie laufen Online-Rallyes ab?

Wie genau der Ablauf einer Online-Rallye ist, wird vom Rallye-Entwickler in den Spielregeln definiert. Somit sind sehr vielfältige Umsetzungsmöglichkeiten von Online-Rallyes möglich. Typisch ist jedoch ein gemeinsamer Rallye-Start und eine getaktete Bereitstellung von Activites oder alternativ die Bereitstellung von verborgenen Activities. Während der Rallye durchlaufen die Spieler verschiedene (Spiel-)Level und entwickeln sich somit inhaltlich weiter. Eine Highscore-Liste gibt Auskunft über den aktuellen Spiel- und Leistungstand. Ob eine Rallye als Wettkampf oder als Kooperationspiel angelegt ist wird ebenfalls in den Spielregeln definiert.

mehr Details zu den Spielregeln

Welche Rolle spielt die Online-Betreuung?

Im Vergleich zu Online-Seminaren ist der Betreuungsaufwand geringer, da häufig automatisierbare Mechanismen eingesetzt werden. Allerdings ist eine Online-Rallye keineswegs komplett automatisiert und Bedarf, im Gegensatz zu einem Selbstlerntutorial, eine menschliche Komponente. Dabei ist die Online-Betreuung vor allem eine passive Betreuung. Hauptaufgabe des Online-Tutors ist die Überprüfung der manuell auszuwertenden Activities, das Freischalten von Aktionen, besonders der Sonderaktionen und der Beantwortung der organisatorischen und technischen Fragen der SpielerInnen. Ferner ist es Aufgabe des Online-Tutors den Überblick über das Spielgeschehen zu behalten. Allerdings sollte der Betreuungsaufwand nicht unterschätzt werden wenn man das Ziel hat, umfangreiches, individuelles Feedback zu den Activities bereitzustellen.

Wird eine Online-Rallye mit weiteren Gestaltungsprinzipien kombiniert oder in einen größeren Rahmen eingebettet, können weitere Aufgaben hinzukommen.

Welche Technik wird benötigt?

Bewährt hat sich der Einsatz eines möglichst flexiblen LMS. Gute Erfahrungen wurden bisher mit dem LMS OpenOLAT und Blackboard gesammelt, da hier über die Nutzung von CSS vielfältige optische Gestaltungsmöglichkeiten, die für ein gutes Spielerlebnis notwendig sind, zur Verfügung stehen. Die technische Basis sollte alle (voraussichtlich) benötigten Werkzeuge zur Durchführung der Rallye beinhalten. Hierzu zählen beispielsweise: HTML-Seiten, Videos, selektive Freischaltmechanismen, automatisierte Online-Tests, Foren, automatisierte Punktevergabe, Einsendeaufgaben mit Musterlösungsfunktion u.ä.

Wie plant/entwickelt man Online-Rallyes?

Als erstes benötigt man eine gute Spielide, ein Thema, ein Aufhänger, der zur Zielgruppe und den Rahmenbedingungen passt. Diese Spielidee zieht sich dann durch geamte Online-Rallye, so dass ein stimmiges Konzept entsteht. Hier alle Planungsschritte im Überblick:

  1. Passende Spielidee finden
  2. Rahmenbeidnungen definieren
  3. Grobes Spielkonzept erstellen
  4. Activity Konzept definieren
  5. Activities erstellen
  6. Struktur der Lernumgebung planen
  7. Lernumgebung realisieren
  8. Spieler einladen und Spiel starten

Hier eine ausführliche Anleitung zur Planung einer Online-Rallye (PDF)

Was sind Erfolgsfaktoren für Online-Rallyes?

Eine Online-Rallye funktioniert nur dann, wenn die Lernenden bereit sind sich auf das Spielkonzept einzulassen und die Spielidee zur Zielgruppe passt. Die Spielumgebung und die gesamte Rallye muss in sich stimmig und motivierend gestaltet werden. Darüber hinaus ist für eine erfolgreiche Bearbeitung eine angemessene Aktivität erforderlich. Auch wenn Online-Rallyes Spaß machen, lernt man auch hier nicht im Schlaf, sondern durch die aktive Bearbeitung bzw. Lösung der Activities. Positiv wirken sich dabei die individuellen, konstruktiven Feedbacks aus. Die Activites sollten abwechselungsreich gestaltet sein und unterschiedliche Aktivitäten erfordern. Teilnehmerbefragungen zeigt, dass der Wettkampfcharakter von Online-Rallyes sowie die rgelmäßig bereitgestellte Highscroe-Liste starke Motivationselemente einer Online-Rallye sind.

Beispiele

Die erste Online-Rallye, die vom Virtuellen Campus Rheinland-Pfalz umgesetzt wurde war die WebCT-Rallye (2005). Sie diente daszu das LMS in spielerischer Form kennenzulernen. Ein aktuelles Beispiel ist die OLAT-Rallye, die vom VCRP zum wiederholten Male angeboten und kontinuierlich weiterntwickelt wird. Aber es wurden auch bereits Online-Rallyes zu den Themen "Englische Grammatik", "Technische Grundlagen von E-Learning" und "Online-Assessment" sowie zu weiteren Themen realisiert.

Download